160 Liter Kaffee pro Jahr trinkt jeder Deutsche im Durchschnitt. Das entspricht 4 Tassen Kaffee am Tag, also 160 Liter oder 6,7 Kilo Kaffee pro Jahr.

Kaffee ist koffeinhaltig und harntreibend. Das weiß man. Und die gesundheitlichen Wirkungen auf unseren Körper? Ungefilterter Kaffee wird mit einem cholesterinsteigernden Effekt in Verbindung gebracht, ganz im Gegensatz zu normalem Filterkaffee. Er hat diese Eigenschaften nicht. Und - Kaffee erhöht nicht das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das bestätigen zumindest die meisten Studien dazu. Kaffee kann allerdings den Blutdruck erhöhen oder einen erhöhten Blutplasmaspiegel an Homocystein auslösen. Dieser Stoff steht in Verbindung mit dem Auftreten von Herzinfarkt, Schlaganfall und Gefäßerkrankungen.



Das Fazit: Erwachsene mit einem moderaten Kaffeekonsum (3-4 Tassen/Tag bzw. 300-400 mg Koffein/Tag) haben nur wenige Anzeichen für ein gesteigertes Krankheitsrisiko.

Allerdings könnten Menschen mit erhöhtem Blutdruck, Kinder, Jugendliche und Senioren unter Umständen sensibler auf die negativen Effekte des Koffeins reagieren. Auch Schwangere sollten von einem Kaffeekonsum von über 3 Tassen pro Tag absehen – das bestätigen neueste Untersuchungsergebnisse.

Quelle: Higdon J.V., Frei B.: Coffee and health: a review of recent human research. Crit Rev Food Sci Nutr. 2006; 46(2): 101-23


Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn